07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Verantwortliche Vertreterinnen des Vereins Guter Anfang e.V. beim Tag der Hebammen 2022 in Schwäbisch Hall. Erste von rechts Melanie Bendl / Hebamme und 1. Vorsitzende; Zweite von rechts Lisa Kunz / Hebamme und 2. Vorsitzende. Foto: privat

„Hoffentlich wieder mehr Hebammen“

2. Januar 2023 von Gschwätz GelbeSeiten 0 Kommentare

Die Mitglieder des Vereins „Guter Anfang“ freuen sich über gute Botschaften aus Stuttgart. Der Grund: Das Regierungspräsidium hat die Projektförderung zur Verbesserung der Hebammenversorgung im Landkreis Schwäbisch Hall bewilligt.

Zeitraum: 1,5 Jahre

„Als Verein ‚Guter Anfang e.V.‘ freuen wir uns gemeinsam mit unseren Kollegen und Kollegen über 100 000 Euro zur Förderung und Erprobung neuer Modellprojekte.“

Auch im Hohenlohekreis klagen viele Schwangere bereits seit Jahren über immer weniger Hebammen (wir berichteten). Das Problem: Der Beruf wird durch Veränderungen in der deutschen Gesundheitspolitik in den vergangenen Jahren immer unattraktiver (wir berichteten).

Lediglich drei Projektförderungen in ganz Baden-Württemberg

Der Unterstützungszeitraum beträgt eineinhalb Jahre zur Förderung lokaler Gesundheitszentren (LGZ) mit dem Schwerpunkt geburtshilflicher Versorgung. Die finanzielle Förderung zur Erprobung von neuen Modellprojekten wurde im Sommer dieses Jahres vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration ausgeschrieben, um die Versorgung von Familien rund um die Geburt zu verbessern. Es gibt im ganzen Land Baden-Württemberg laut dem Verein „Guter Anfang“ lediglich drei dieser Projektförderungen. Nun auch im Landkreis Schwäbisch Hall.

„Bedingungen für Hebammen sollen verbessert werden“

Die erste Vorsitzende Melanie Bendl sagt dazu: „Ich freue mich sehr, dass unser Verein diese Projektförderung erhält und dass wir dadurch helfen können, die Bedingungen für die Arbeit der Hebammen im Landkreis zu verbessern. Es wird hier vor Ort – und besonders für Familien – hoffentlich wieder mehr Hebammen-Arbeit als bisher stattfinden können.“

 Aufbaue einer Hebammenzentrale in SHA

Der Verein Guter Anfang e.V. verfolgt den Zweck, die Hebammenversorgung im Landkreis Schwäbisch Hall zu verbessern. Die Verantwortlichen initiierten bereits erfolgreich Projekte, wie den Aufbau der Hebammenzentrale SHA, die offene Hebammensprechstunde und das Hebammencafé. Durch die bestätigte Förderung können neue Projekte initiiert und etabliert werden, welche die Versorgung junger Familien verbessern und die interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken. Konkret wird unter dem Titel ‚Geburtshilfe neu denken‘ in den kommenden eineinhalb Jahren ein interdisziplinäres Netzwerk aufgebaut werden. Geplant sind monatliche Treffen interessierter Gruppen unter dem Motto ‚Update rund um die Geburt SHA‘ und vierteljährliche Treffen mit der Fachgruppe unter dem thematischen Dach ‚Forum rund um die Geburt SHA‘.

Zentrale Anlaufstelle für die Hebammenversorgung

Lisa Kunz, Hebamme und zweite Vorsitzende des Vereines ‚Guter Anfang‘, dazu: „Zum Start des Projektes im Jahr 2023 konzentrieren wir uns auf die Arbeit der Hebammen, welche unmittelbar die Schwangerschaft und die Geburt betreffen. Wir versprechen uns dadurch, als zentrale Anlaufstelle für die Hebammenversorgung im außerklinischen Bereich, auch gerade für neu zugezogenen Familien, noch bekannter zu werden und neue Menschengruppen erreichen zu können.“ Ein klares Projektziel ist dafür der Einzug in die Räume eines Hebammenzentrums in Schwäbisch Hall noch im Jahr 2024.

Spenden

Der Verein Guter Anfang setzt sich für eine Verbesserung der Versorgung mit Hebammenhilfe und somit für einen guten Start der Frauen und Familien in eine neue Lebensphase ein. Der Förderverein ist auf Gelder aus Spenden und Sponsoring angewiesen. Nur so kann er bestehen und zukunftsweisend arbeiten. Da die Projekte eine finanzielle Planungssicherheit benötigen, freuen sich die Vertreter des Vereins über jede Spende und längerfristige Unterstützung sehr. Die Hebammenzentrale Schwäbisch Hall, das Hebammencafé, die Hebammensprechstunde und die interdisziplinäre Vernetzung sind Angebote und Projekte des übergeordneten Vereins ‚Guter Anfang e.V.‘. Dabei stellt die Hebammenzentrale das Kernprojekt dar und wird deshalb auch durch ein eigenes Logo gekennzeichnet.

Kontakt

Mehr Informationen unter: http://www.hebammenzentrale-sh.de/verein/ / IBAN: DE80 6225 0030 0002 2862 31 / BIC: SOLADES1SHA / Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim / Kontonummer 2286231 / BLZ: 62250030 Kontakt: Montag & Donnerstag 9 bis 12 Uhr / mobil 0151 644 17 464 / E-Mail: info@hebammenzentrale-sha.de; Für Informationen, Anregungen und Fragen zum Projekt steht die Projektleitung gerne unter einer neuen Kontaktmöglichkeit per Mail projektleitung@hebammenzentrale-sha.de zur Verfügung.

 

Verantwortliche Vertreterinnen des Vereins Guter Anfang e.V. beim Tag der Hebammen 2022 in Schwäbisch Hall. Erste von rechts Melanie Bendl / Hebamme und 1. Vorsitzende; Zweite von rechts Lisa Kunz / Hebamme und 2. Vorsitzende. Foto: privat

Foto: privat

image_print

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Beiträge