07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Unfall - Symbolbild. Foto: Adobe Stock

Gaisbach: Unfallfahrer genehmigt sich an der Unfallstelle noch ein Bier

Am frühen Sonntagmorgen, den 15. Dezember 2019, gegen 02.20 Uhr, war ein mit vier Personen besetzter Ford Fiesta auf der B19 von Künzelsau in Richtung Kupferzell unterwegs. Auf Höhe Gaisbach versursachte eine Reifenpanne einen unvorhergesehenen Zwischenhalt. Der daraufhin verständigte Pannendienst war bereits vor Ort, musste sein Fahrzeug jedoch etwas abseits wenden. Während dieser Zeit kam aus Richtung Künzelsau ein Peugeot mit hoher Geschwindigkeit angefahren.

Obwohl der Pannendienst noch mit Lichthupe auf die nahe Gefahrenstelle aufmerksam machte, prallte der Peugeot frontal hinten in den beleuchtet abgestellten Ford Fiesta. Durch den heftigen Aufprall wurden die vier Insassen des Ford glücklicherweise nur leicht verletzt. Der 20-jährige Unfallfahrer genehmigte sich nach dem Zusammenstoß an der Unfallstelle noch eine Flasche Bier, welches den gemessenen Atemalkoholgehalt von 1,8 Promille aber nicht wesentlich beeinträchtigt haben dürfte. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von zirka 30.000 Euro.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn

 

Markiert in Gaisbach