07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Eröffneten die Ladestation (v.l.n.r.): Brigitte Bayer (EnBW AG), Detlef Burgemeister (stellvertretender HGV-Vorsitzender), Roland Weissert (Geschäftsführer EDi-Hohenlohe), Oberbürgermeister Thilo Michler, Martin Gseller (Stadtmanagement) sowie Martin Maneke (Leiter Baubetriebshof). Foto: Stadt Öhringen

Öhringen: E-Bike-Ladestation am Hafenmarkt eingeweiht

Eine öffentliche Ladestation für Fahrrad-Akkus ergänzt laut einer Pressemitteilung der Stadt Öhringen ab sofort den Mobilitätspunkt am Hafenmarkt in Öhringen. Das Gemeinschaftsprojekt von Stadt Öhringen und Handels- und Gewerbeverein soll das Radfahren in Öhringen noch einfacher und komfortabler machen.  „Die Nutzung der Fächer und das Laden sind kostenlos und wir freuen uns, dass wir unseren Kunden, Gästen und Touristen diesen Service im Herzen von Öhringen anbieten können“, lobt Oberbürgermeister Thilo Michler das Projekt in der Pressemitteilung.

Die E-Bike-Ladestation samt Ladetechnik stammt von der EnBW AG, über deren Netz auch der Strom bereitgestellt wird. Die Elektriker des Baubetriebshofes Öhringen installierten die Station. Drei Ladefächer mit handelsüblichen Schuko-Steckdosen stehen zum Aufladen von E-Bike-Akkus bereit. Die Fächer lassen sich durch einen individuell wählbaren Zugangscode sichern. „Dies ist ein wichtiger und besonderer Service für unsere Kunden und Touristen, die immer öfter auch das Rad zum Einkaufen nutzen“, freut sich Detlef Burgemeister, stellvertretender Vorsitzender des HGV, in der Pressemitteilung.

Und Roland Weissert, Geschäftsführer EDi-Hohenlohe, ergänzt: „Wir haben am Hafenmarkt nun einen kleinen Mobilitätspunkt eingerichtet und verknüpfen das Fahrrad, unseren Stadtbus und auch die Bahn mit dem neuen Öhringer Carsharing-Projekt“. Nicht nur das Laden der Fahrrad-Akkus ist nun am Hafenmarkt möglich, sondern auch der einfache Umstieg auf andere Verkehrsmittel.

Nähere Infos zum Carsharing-Projekt sind abrufbar unter: https://www.bestenergie.info/