07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Die Organisation Soko Tierschutz e.V. ruft zu einer Großdemo gegen Tierversuche auf. Foto unsplash/ Sasha Sashina

Hohenlohe: Mitstreiter für Großdemo gegen Tierversuche gesucht

Zur zweiten Großdemo gegen Tierversuche ruft die Organisation Soko Tierschutz e.V. am Samstag, den 16. November 2019, von 14 bis 18 Uhr in Hamburg auf. Der Tierschutz-Verein rechnet mit zahllosen Menschen aus ganz Europa, die auf dem Heidi-Kabel-Platz in der Nähe des Hauptbahnhofs die Untätigkeit der Politik und die Unfähigkeit der Behörden anklagen. Das Ziel ist die Schließung aller drei Tierlabore des Unternehmens LPT mit Hauptsitz in Hamburg und ein Ende der Tierversuche. Auch aus Hohenlohe können Interessierte und Tierfreunde mit dabei sein. Nach Angaben von Soko Tierschutz e.V. kamen zur letzten Anti-Tierversuchsdemo 8.000 Menschen.

Für die privat organisierte Fahrt nach Hamburg wird ein Bus gechartert für mindestens 32 Personen. Ein Unkostenbeitrag von 54 Euro für die Hin- und Rückfahrt wird verlangt und ist vorab via PayPal zu bezahlen.

Die Strecke führt von Wohlmuthausen über den Bahnhof in Öhringen und die A81 nach Würzburg, dann über die A7 und A1 nach Hamburg. Abfahrt in Öhringen ist um 5 Uhr. Zustiege unterwegs zum Beispiel von einem Park- und Ride-Parkplatz sind möglich.

Anmeldungen nimmt Suse Rossler per E-Mail unter suse.rossler@gmx.de oder über Facebook entgegen.

Soko Tierschutz e.V. kämpft gegen Tierversuche. Foto: unsplash/ Anthony Rosa

 

Aktuelle Beiträge