07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Lebensmitttel. Foto: unsplash/ja ma

Krummen Dingern ein Chance geben

7. Oktober 2019 von Gschwätz Allgemein, Hohenlohe 0 Kommentare

„Wir brauchen Lebensmittelretter als neue Helden, die auch ‚krummen Dingern‘ eine Chance geben“ – Unter dem Motto „Lebensmittelretter – neue Helden braucht das Land“ findet in diesem Jahr erstmals eine landesweite Aktionswoche zur Lebensmittelwertschätzung vom 07. bis 13. Oktober im Lebensmitteleinzelhandel statt. Leider landen oft viele Lebensmitteln direkt in der Tonne oder man gibt ihnen keine Chance, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum bald abläuft. Dabei kommt es schon mal vor, dass die Kartoffeln kleine Makel haben oder Gurken nicht unbedingt gerade gewachsen sind. Die Lebensmittel sind deshalb noch lange nicht weniger wert.

Auftakt war der Erntedanksonntag am 06. Oktober, denn auch die Kirche unterstütze die Aktion und den Gedanken, Lebensmittel Wert zu schätzen und nicht zu verschwenden.

Der Einzelhandel in Baden-Württemberg engagiere sich dafür, Lebensmittelabfälle zu vermeiden. Oft werden Lebensmittel, die nahe am Mindesthaltbarkeitsdatum sind oder kleine Macken haben, verbilligt abgegeben. Außerdem gibt es vor Ort Kooperationen mit den Tafelläden und der Inititative foodsharing. Mit der Aktionswoche soll für die Verbraucher dieses Engagement sichtbar werden. Sie sollen ermutigt werden, Lebensmittel vor der Abfalltonne zu retten und zu Hause zu einem leckeren Essen zu verwerten.

Die Aktionswoche wird in Kooperation mit Handelsverband Baden-Württemberg, Edeka, Kaufland, Lidl, Penny, REWE und der DHBW Heilbronn durchgeführt. Die Aktionswoche wurde im Rahmen des Runden Tischs zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung mit Vertretern der Wissenschaft, des Handelsverbands, des Einzelhandels und des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz auf den Weg gebracht.

 

Quelle: www.lebensmittelretter-bw.de

Aktuelle Beiträge