07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Probealarm. Foto: Unsplash/Alexey Soucho

Probealarm im Hohenlohekreis

Der nächste turnusgemäße Probealarm der Sirenen für die Feuerwehren des Hohenlohekreises findet am Samstag, den 05. Oktober 2019, statt. Zwischen 11 und 12 Uhr werden die Anlagen in allen Gemeinden und Ortsteilen ausgelöst. Solche Sirenen sind nur noch in einigen Kommunen im Einsatz, da sie seit 1993 sie aus Kostengründen deutlich reduziert wurden. Sie dienen vor allem der Alarmierung der ehrenamtlichen Kräfte der freiwilligen Feuerwehren. Sie können aber auch zur Warnung der Bevölkerung vor Katastrophen aller Art verwendet werden. Zu diesem Zweck wurden bereits 1975 bundesweit einheitliche Sirenensignale eingeführt, durch deren Ertönen die Bevölkerung aufgefordert wird, das Lokalradio einzuschalten und auf weitere Informationen zu achten.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) stellt seit 2015 die kostenlose App NINA (Notfall-, Informations- und Nachrichten-App) zur Verfügung. Mit ihr erhalten die Bewohner einer betroffenen Region per Push-Nachricht die für sie geltenden Warnmeldungen. Darüber hinaus kann auch über die mögliche Ausbreitung von Gefahrstoffen, Hochwasser und Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes informiert werden. Sowohl im AppStore als auch bei Google Play kann die App heruntergeladen werden. Alternativ gibt es sie auch auf der Homepage des BBK (www.bbk.bund.de).

Die Warnung über Sirene und App erfolgt in der Regel schneller als über Radio und Fernsehen oder Durchsagen per Lautsprecher. Durch die Kombination kann zu jeder Tages- und Nachtzeit rechtzeitig gewarnt werden, um Sachschäden so gering wie möglich zu halten und Personenschäden vollständig zu vermeiden.

 

Seit 1975 informieren bundesweit einheitliche Sirenensignale die Bevölkerung vor Katastrophen aller Art. Grafik: Landratsamt Hohenlohekreis

Markiert in AlarmHohenloheSirenen
Aktuelle Beiträge