07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Gerhard Sprügel bei den Kulturneschtern 2017. Foto: GSCHWÄTZ/Archiv

Kulturneschter – Guck´s ou

In der Gemeinde Mulfingen im Hohenlohekreis, finden am Samstag, den 07. September 2019, und Sonntag, den 08. September 2019, die „Kulturneschter“ statt. „Guck´s ou“ und komm vorbei. Viele freiwillige Personen haben in zehn Ortsteilen, von A wie Ailringen bis Z wie Zaisenhausen, wieder Ihre „Neschter“ für Sie geöffnet. Der Auftackt der Veranstaltung beginnt bereits am Freitag, denn 06. September 2019, um 19.30 Uhr in der Stauseehalle in Mulfingen. Gerhard Sprügel wird wieder mit kurzweiligen und interessanten Einlagen durch ein buntes Programm mit 2 Chören, dem „Liederkranz Mulfingen“ und dem “Chanson Nouvelle“, Jazztanz und einer stimmungsvollen, von Thomas Cleve zusammengestellten, Tonbildschau der vorherigen Kulturnester 2017, führen.

Die „Kulturneschter“-Veranstaltung bietet ein Angebot an Kunst und Handwerk, Naturkunde, Geschichte, Volks- und Brauchtum bis hin zu vielen heimischen Köstlichkeiten. Spezialitäten aus dem heimischen Wald, selbstgemachtes Sauerkraut, Räucherfisch, Schafswurstvesper, Gerichte vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, Hohenloher Blootz, Grottenweck, Schnäpse und Liköre aus eigener Herstellung, Hohenloher Schaumweine und frischer Most stehen neben vielen weiteren Köstlichkeiten auf den Speise- und Getränkekarten. Jeder kommt auf seinen Genuss.

Viele Künstler und Handwerker aus der Gemeinde Mulfingen geben Einblicke in ihre vielseitige und abwechslungsreiche Arbeit. Sie können den Akteuren beim Korbflechten, Filzen, Häkeln oder Drechseln über die Schulter schauen. Oder Sie lassen sich durch die Mulfinger Künstler inspirieren, die in der Kulturscheune in Mulfingen eine Kunstausstellung vorbereitet haben und ihre Arbeit auch in weiteren Neschtern der Gemeinde ausstellen. Dort finden Sie unter anderem gewebte Bilder, selbstdesignte Geldbeutel und Taschen, Skulpturen und Stelen aus Holz, Naturinstalationen, Mosaikkunst, Spaßmaschinen, Naturbilder und Malereien. Einblicke in die Landwirtschaft erhalten Sie beim Alpakahof in Hollenbach und beim Hoffest in Simprechtshausen mit Besichtigung des Milchviehstalls. In Ochsental gibt es die bekannten hällischen Landschweine zu sehen. Sie werden vieles über Bräuche und Historie erfahren. Es wird gezeigt, wie der Butz in Zaisenhausen hergestellt wird oder Sie machen bei einer historischen Ortsführung durch Seidelklingen mit.  Auch für Kinder gibt es attraktive Angebote, zum Beispiel das Spielen mit den gepressten Miniheuballen und kleinen landwirtschaftlichen Spielzeugen.

Diese und weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Homepage www.kulturnester.de.