07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Arschbombe. Foto: Austin Neill

Wer hat die beste Arschbombe drauf?

Zum sechsten Mal kann man am Samstag, den 13. Juli 2019, ab 16.30 Uhr, im Freibad Niedernhall sein Talent im Arschbombe springen unter Beweis stellen. Die Arschbomben-Kür wird  in verschiedenen Kriterien gewertet, wie zum Beispiel: Wie weit spritzt das Wasser? Oder: Wie originell ist die Arschbombe? Da der Arschbombenwettbewerb eine Stadtmeisterschaft ist, sitzen unter anderem Niedernhaller Gemeinderäte und der Bürgermeister Achim Beck in der Jury.

Neu ist dieses Jahr die Rutschmeisterschaft. Von 15 bis 16 Uhr wird der schnellste Rutscher gesucht.

Der Wettbewerb findet bei jedem Wetter statt. Anmeldungen auch vor Ort möglich.

GSCHWÄTZ – Das Magazin | Für Sie vor Ort

Markiert in Arschbombenwettbewerb
Aktuelle Beiträge