07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Arnulf von Eyb (CDU) bei der Bekanntgabe der Wahlergebnisse am 26. Mai 2019 im Landratsamt in Künzelsau. Foto: GSCHWÄTZ

Absturz CDU: Arnulf von Eyb: „Ist mir unverständlich“

Arnulf von Eyb steht vor der Leinwand im Landratsamt und verfolgt die Ergebnisse der Europawahlen 2019. Die CDU fährt das schlechteste Ergebnis der Geschichte bei diesen Wahlen ein. „Das ist mir unverständlich“, sagt der Arnulf von Eyb, der als CDU-Landtagsabgeordnete vom Hohenlohekreis im Landtag in Baden-Württemberg sitzt.

„Politik zu erklären, wird immer schwerer“

„Ich hätte mir etwas anderes gewünscht. Ich gebe aber auch zu: Politik zu erläutern und zu erklären, wird immer schwerer. Ganz schnelle Lösungen für komplexe Lebensverhältnisse zu haben, ist nicht immer einfach. Wir müssen Lösungen finden, um einiges verständlicher zu vermitteln.“ von Eyb betont, wie gut es in Deutschland in vielen Bereichen laufe: „Hier funktioniert vieles sehr, sehr gut. Man darf nicht alles mit negativen Dingen überzeichnen, so dass am Ende von den positiven nicht mehr viel übrig bleibt.“

„Kleine Parteien sind völlig überfordert“

Im Bezug auf die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments wäre es, so von Eyb, sinnvoll, künftig eine Quote einzuführen. Denn „diese vielen kleinen Parteien sind allein durch die Fülle der Dinge, die dort bearbeitet werden müssen, völlig überfordert.“ Das wäre, führt der Dörzbacher näher aus, „wie wenn der eine einen Lastwagen hat und der andere mit einem Handkarren mithalten will.“

Erfreulich sei die gestiegene Wahlbeteiligung: „Die Menschen sehen, dass auch das deutsche Schicksal ganz eng mit Europa verbunden ist.“ Das bedeute nicht, dass man auch in Deutschland „notwendige Verbesserungen ansprechen“ müsse. Aber „Deutschland ist der große Gewinner des Europäischen Einigungsprozesses.“

„Deutschland ist der große Gewinner von Europa“

Der Schlossherr hofft, dass trotz der CDU-Wahlschlappe Spitzenkandidat Manfred Weber neuer EU-Kommissionspräsident wird. Er kenne ihn und er halte von ihm sehr viel.

Was Bremen angeht, fügt er schmunzelnd hinzu, dieses Ergebnis freue ihn natürlich sehr. In Bremen wurde zeitgleich mit den Europawahlen der neue Landtag gewählt. Die CDU wird hier stärkste Kraft und könnte nach vielen Jahrzehnten die SPD vom Regierungsthron stoßen.

 

Aktuelle Beiträge