07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Karl ist das Maskottchen der BUGA 2019 in Heilbronn. Foto: GSCHWÄTZ/Karl in Niederstetten

Erhängter BUGA-Karl und Beschimpfungen gegen Bürgermeister

An der Brücke in Widdern in der Heilbronner Straße würde ein an einem Seil aufgehängter BUGA-Karl baumeln, wurde der Polizei am Sonntagmorgen gemeldet. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte einen auf einer Verkehrsinsel in Widdern stehenden pinkfarbenen Gartenzwerg abmontiert und ihn zur nahen Brücke transportiert. Sie besprühten die als BUGA-Karl bekannte Statue mit weißer Farbe und steckten ihm eine Bierflasche in die Hand sowie eine Zigarette in den Mund.

Zu noch mehr als einem sehr üblen Scherz wurde die Tat nicht nur dadurch, dass die Figur beschädigt wurde, sondern zusätzlich noch durch eine Beschimpfung gegen den Widderner Bürgermeister, die auf den Kopf des Zwerges geschrieben worden war. Der Karl wurde abgehängt und zum örtlichen Bauhof transportiert.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Abbau und den Transport des Karl beobachtet haben oder sonstige Hinweise auf die Täter geben können: Polizeiposten Möckmühl, Telefon 06298 92000.

Quelle: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.04.2019

 

Markiert in BugaKarlWiddern