07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

Künzelsau: Junge Forscher präsentieren essbares Plastik und einen Elektro-Bollerwagen

Auch Künzelsauer Schüler haben beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ in Heilbronn-Franken wieder Preise und Auszeichnungen errungen. Seit über 20 Jahren unterstützt ebm-papst in Mulfingen diese Ideenschmiede, denn die Schüler von heute sind Techniker und Tüftler von morgen, auf die der Konzern bauen will. Insgesamt gingen in den sieben Fachbereichen 126 Teilnehmer mit 65 Projekten an den Start. Die vielen pfiffigen Ideen und das Engagement der Jugendlichen begeisterten auch in diesem Jahr die Juroren. Bei etlichen Projekten spielten Digitalisierung und Nachhaltigkeit eine große Rolle. So auch bei einemKünzelsauer Mädchentrio vom Ganerben-Gymnasium, das dem überbordenen Plastikmüll zu Leibe rücken will – mit essbarer Plastikfolie. GSCHWÄTZ-Video-Reporter Dr. Felix Kribus war bei der Prämierung der Jungerfinder am Freitag, den 22. Februar 2019, auf dem Campus Künzelsau der Reinhold-Würth-Hochschule  mit dabei und hat sich unter anderem auch den elektrisch betriebenen Bollerwagen mit Kühlfunktion für Cola angesehen.

 

Die Siegerin weiß, wie man Flecken erfolgreich bekämpft. Foto: GSCHWÄTZ

Ralf Sturm erklärt, warum ebm-papst Jugend forscht unterstützt. Foto: GSCHWÄTZ

Diesen Elekro-Bollerwagen haben drei junge Männer erfunden. Foto: GSCHWÄTZ

Fotos: GSCHWÄTZ

Video: GSCHWÄTZ