07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Wohin mit dem Christbaum? Foto: Abfallwirtschaft Hohenlohekreis

„Ohne Lametta wäre es netter“

Alle Jahre wieder: Die Abfallwirtschaft Hohenlohekreis bietet am Samstag, 12. Januar 2019 eine flächendeckende Sammlung von Christbäumen im Hohenlohekreis an. Im Vorjahr wurden von den Jungendfeuerwehren, Pfadfindern, dem THW und verschiedenen Vereinen knapp 20.000 Christbäume eingesammelt. Die Abfallwirtschaft belohnt die Mithilfe mit einer Geldspende und unterstützt damit die Vereine und Institutionen in ihrer Jugendarbeit.

Die ausgedienten Christbäume sorgen für klimaneutrale und saubere Energie, indem sie zu wertvollem Brennstoff verarbeitet werden. Deshalb ist es wichtig die Christbäume vollständig von Lametta und sonstigem Weihnachtsschmuck zu befreien. Die Christbäume bitte vollständig abgeräumt am Vortag gut sichtbar am Grundstück zur Abholung bereitlegen. Die Abholung im Gemeindegebiet Öhringen kann nicht flächendeckend erfolgen. In den Gebieten, die in Öhringen nicht erreicht werden, können die Bürger ihren Christbaum auf den neu eröffneten Grüngutplatz Michelbach bringen. Dieser liegt an der Verbindungsstraße zwischen Cappel und Michelbach. Hinweise und Öffnungszeiten stehen im neuen  Abfallkalender und unter www.abfallwirtschaft-hohenlohekreis.de.

Selbstverständlich  können die Christbäume ebenfalls bequem und kostenlos auf den weiteren Grüngut- und Reisigplätzen im Hohenlohekreis abgegeben werden. Eine Abgabe ist bei den Plätzen möglich, bei denen Reisig angeliefert werden kann. Die Angaben stehen im aktuellen Abfallkalender und auf der Homepage der Abfallwirtschaft. Die Abfallwirtschaft bittet um Verständnis, dass eine nachträgliche Abfuhr von nicht mitgenommenen Christbäumen leider nicht möglich ist.

Noch ein Tipp für Gartenbesitzer: Stellen Sie den abgeräumten Christbaum noch eine Weile mit Meisenknödeln behängt auf die Terrasse oder in den Garten. Anschließend können Sie den Christbaum zerkleinern und damit den eigenen Komposthaufen auflockern oder Sie schichten die Zweige im Garten zu einem Reisighaufen, der Kleintieren Schutz bietet.

Weitere Auskünfte erteilt die Service-Hotline der Abfallwirtschaft unter 07940 18-555.

Quelle: Pressemitteilung der Abfallwirtschaft des Hohenlohekreises.

Aktuelle Beiträge