07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Verkehrschaos in Künzelsau Foto: GSCHWÄTZ

Leserbrief zum Verkehrschaos in Künzelsau

4. Dezember 2018 von Gschwätz Allgemein, Künzelsau 0 Kommentare

Ich finde euer Magazin wirklich super und lese das immer online. Die Themen sind sehr informativ und regional, das ist klasse. Außerdem seid ihr immer sehr schnell mit euren Berichten zu aktuellen Vorkommnissen. Glückwunsch hierzu. Ich hätte nun ein Thema, das eventuell auch für euch interessant sein könnte. Mich nervt seit Jahren der Verkehrsfluss durch Künzelsau. Am Montag, den 15. Oktober 2018, war etwa die komplette Stadt ab 18.20 in alle Richtungen absolut dicht. Es ging einfach gar nichts mehr. An normalen Tagen, wenn man am Feierabend von Gaisbach durch die Stadt möchte, dauert es oft zehn bis 15 Minuten, bis man durch ist. Das Gleiche passiert jeden Morgen von Amrichshausen her kommend, sobald man nach 7.15 Uhr an die Ampel Langenburgerstraße/Mergentheimerstraße kommt.

Die Ampelstellungen sind so schlecht, dass zum Beispiel an der Alleekreuzung die Fahrzeuge von Gaisbach kommend, die links in die Konsul-Uebele-Straße einbiegen möchten, bei Grün nicht fahren können, weil auf der Gegenseite die Ampel an der Kreuzung Schillerstraße/Stuttgarter Straße rot ist und der Rückstau der wartenden Fahrzeuge die ganze Alleekreuzung blockiert. Ist man dann hier durch, findet das gleiche Spiel vor der Kocherbrücke statt. Ich habe schon mehrmals beim Landratsamt diese Situation geschildert, die Aussage war, dass die Busfahrer sehr zufrieden sind und man deshalb nichts ändern müsste. Es wäre echt super, wenn ihr euch diesem Thema einmal annehmen würdet. Die Situation ist einfach unerträglich und könnte relativ einfach behoben werden. Jede Ampel besitzt eine Kamera für die Verkehrsüberwachung.

Vor Jahren waren die Kameras mit den Ampeln gekoppelt und die Kameras so geschaltet, dass sich die Grünphasen nach der Anzahl der Fahrzeuge, die vor der jeweiligen Ampel standen, gerichtet hat. Zu diesem Zeitpunkt lief alles wirklich absolut problemlos. Irgendwann hat man das aber wieder eingestellt – warum, weiß ich nicht. Auch die Umweltbelastung könnte man durch diese Regelung deutlich reduzieren. Warum man das nicht wieder ändert, ist mir unverständlich.

Werner Hügel

 

Markiert in ChaosLeserbriefVerkehr
Aktuelle Beiträge