07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Christine Stumpf hat Badekugeln für den Adventskalender hergestellt. Foto: privat

15 Minuten Wellness verbirgt sich hinter dem 4. Adventstürchen

Hinter dem vierten Adventstürchen des Dörrenzimmerner Adventskalenders verbirgt sich 15-Minuten Wellness mit selbst gemachten Badekugeln.

Wie funktioniert 15-Minuten Wellness?

  • Handy aussschalten
  • Tee aufgießen
  • Fußbad richten
  • Kerze anzünden
  • Badebombe und Füße ins Wasser
  • Tee und Schokolade genießen

Christine Stumpf hat Badekugeln für den Adventskalender hergestellt.
Foto: privat

Für den Adventskalender hat Christine Stumpf sprudelnde Badekugeln hergestellt.

Zutaten:

200g Natron (Kaisernatron)

100g Zitronensäure

Lebensmittelfarbe

zwei EL Mandelöl (Primavera)

zirka acht Tropfen ätherisches Öl (hier Duftmischung Samt und Rosen von Primavera)

etwas Hamameliswasser (Primavera)

getrocknete Rosen aus Bulgarien

Alle Zutaten mischen. Masse in spezielle Kunststoffkugeln geben und zusammenpressen. Mehrere Stunden trocknen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. Ergibt je nach Form fünf bis sechs Kugeln. „Zitronensäure und Natron gibt‘s in Drogerieläden, ätherische Öle, Pflanzenöle und -wasser gibts bei mir. Viel Spaß beim Ausprobieren“, erklärt Christine Stumpf.

 

Hintergrund

Nicht nur Kinder freuen sich über einen Adventskalender. So haben sich 24 Frauen aus Ingelfingen-Dörrenzimmern entschieden, gemeinsam einen solchen Kalender für sich selbst zu machen. So funktioniert‘s: Jede Frau bastelt, backt oder kocht etwas für die anderen 23 Frauen und verpackt die Geschenke, damit die Frauen nicht vorher schon wissen, was sich darin befindet. Jede der Frauen bekommt eine Zahl zwischen 1 und 24 zugewiesen. Andrea Ochs hat etwa die Zahl eins zugewiesen bekommen. Am 1. Dezember durften die anderen Frauen das Geschenk von Andrea Ochs auspacken. Sie hat für jede Frau ein Glas mit Apfel-Zwiebel-Marmelade gemacht.

 

Aktuelle Beiträge