07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • Die Polizei (Foto) hat immer wieder auch mit falschen Polizisten zu tun. Foto: Archiv/Polizeipräsidium Heilbronn

Falsche Polizistin sorgt in Schöntal, Niedernhall, Dörzbach und Öhringen für Verwirrung

Anrufe einer angeblichen Polizeibeamtin wurden der richtigen Polizei aus Schöntal, Niedernhall, Dörzbach und Öhringen gemeldet. Von Dienstagnachmittag, den 09. Oktober 2018, bis Mittwochmittag, den 10. Oktober 2018, gingen dort Anrufe einer Frau ein, die sich als Polizeibeamtin der Polizei Hohenlohe ausgab. Angeblich seien Einbrecher festgenommen worden, bei denen ein Notizbüchlein mit der Adresse der angerufenen Person aufgefunden wurde. Die Frau versuchte, Informationen über Wertsachen und Geldbeträge zu erlangen. Zu einem schädigenden Ereignis kam es nicht. Um sich vor der Betrugsmasche „falscher Polizeibeamten“ zu schützen, weisen das LKA Baden-Württemberg und das Polizeipräsidium Heilbronn auf folgende Dinge hin:

1. Die Polizei ruft niemals unter dem Polizeinotruf 110 an.

2. Nicht unter Druck setzen lassen

3. Einfach auflegen

4. keine Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenstände. Mit Fremden nicht über persönliche und finanzielle Verhältnisse sprechen

5. 110 wählen und Polizei verständigen. Achtung: Nicht die Rückruftaste betätigen, da man ansonsten wieder bei den Tätern landet.

Mehr Informationen: www.polizei-beratung.de

Aktuelle Beiträge