07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

  • LiveCall Alexander Gerst am 0.40.92014. Foto: Stadtverwaltung Künzelsau/KurtGesper

Am Donnerstag Gespräch mit Astro-Alex + Fanmeile in Künzelsau

Die ESA, der DLR, der Hohenlohekreis und die Stadtverwaltung Künzelsau veranstalten am Donnerstag, den 26. Juli 2018, einen Live Call mit ESA-Astronaut Alexander Gerst. Der gebürtige Künzelsauer berichtet über seine Arbeit in der internationalen Raumstation ISS. Das können die Zuschauer auf einer großen Leinwand auf der Bühne beim Alten Rathaus in der Künzelsauer Stadtmitte live mitverfolgen. Der Call ist in ein Rahmenprogramm von 15.30 bis 18.30 Uhr eingebettet. Die Fernsehmoderatorin Kristina Sterz holt sich Landrat Dr. Matthias Neth, Bürgermeister Stefan Neumann, Weltraumexperten wie den ESA-Astronauten Reinhold Ewald und Missionsmanager Volker Schmid auf die Bühne. Die Live-Verbindung dauert rund 20 Minuten und ist von 17.15 bis 17.35 Uhr geplant, so die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Es ist laut der Stadt Künzelsau die einzige Live-Übertragung in Baden-Württemberg.

Die Band „Gravity“ eröffnet und beendet das Programm musikalisch.

Sebastian „Buddy“ Faber, Frontsänger von Gravity. Foto: Gravity

Fanmeile als Überraschung für Astro-Alex

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik (DLR), der Hohenlohekreis und die Stadtverwaltung Künzelsau kreieren dafür eine Überraschung: „Wir wollen Alexander Gerst mit der größten Grußbotschaft Deutschlands, die jemals in Richtung ISS gesendet wurde, beim Live-Call begrüßen“, freut sich Bürgermeister Stefan Neumann auf die besondere Aktion und ruft die Besucher schon heute zum Mitmachen auf. Das geht ganz einfach: Auf der Hauptstraße werden farblich definierte Bereiche markiert und an die Besucher bunte Pappen verteilt. Auf ein gemeinsames Signal halten alle ihre Pappe hoch, so dass ein großes Bild, die Grußbotschaft „Hallo Alex!“ entsteht. Ähnlich einer Choreografie in einem Fußballstadion. Rund 1.500 Personen sind erforderlich und zum Mitmachen aufgefordert, um den Schriftzug darzustellen. Bereits eine Stunde vor dem Call, ab zirka 16.30 Uhr wird der Ablauf, die Choreografie, mehrfach mit den Besuchern geprobt.

Diese Markierungen geben die Aufstellung zur „Hallo Alex“-Begrüßung vor:

Aufbau der Bühne für den Live Call mit Astro-Alex am 26. Juli 2018. Foto: Stadtverwaltung Künzelsau

Bürgermeister Stefan Neumann lädt dazu ein: „Die Innenstadt wird wieder zur großen #Astro_Alex Fanmeile und ich freue mich auf viele tausend Besucher und den Live-Call – der in Baden-Württemberg und gar deutschlandweit einmalig sein wird. Vorbeikommen und #Astro_Alex erleben lohnt sich!“

„Für die Region ist das schon etwas ganz Besonderes“, so Landrat Dr. Matthias Neth. „Seine Tweets auf Twitter zu verfolgen ist für mich schon zur Selbstverständlichkeit geworden und ich freue mich, wenn er Ende Juli wieder live zu uns nach Künzelsau spricht.“

Christian von Stetten war beim Raketenstart in Baikonur dabei und wird darüber berichten.

Aufbau der Bühne für den Live Call mit Astro-Alex am 26. Juli 2018. Foto: Stadtverwaltung Künzelsau

Wasserspiele

Direkt vor der Bühne wird ein Bereich für Rollstuhlfahrer vorgehalten. Auch die Experimenta mit ihrem Aktionsstand ist dabei. Für das leibliche Wohl sorgen ansässige Gastronomiebetriebe und zusätzliche Verpflegungsstände. Zusätzlich gibt es wegen der heißen Temperaturen Wasserspiele.

Die Veranstaltung rund um den Live-Call am 26. Juli in der Künzelsauer Hauptstraße wird unterstützt von der Adolf Würth GmbH & Co. KG und der ebm-papst Mulfingen GmbH& Co. KG als Großsponsoren sowie der Sparkasse Hohenlohekreis als Kleinsponsor.

Parken und Verkehr
In den Wertwiesen stehen Parkplätze für Besucher zur Verfügung. Auch der große Festplatz kann als Parkplatz genutzt werden. Für den Aufbau der Bühne und der Stände sind folgende Straßen von Mittwoch, 25. Juli ab 12 Uhr bis Freitag, 27. Juli 2018 gesperrt: Die Stuttgarter Straße ab Alleekreuzung, die Komburgstraße ab Einmündung Stettenstraße, der Obere Bach, die Schnurgasse zwischen Hauptstraße und Burggasse und der Kirchplatz vor dem Hermann-Lenz-Haus. Die Oberamteistraße wird am Veranstaltungstag, 26. Juli, ab 14 Uhr ab der Einfahrt Konsul-Uebele-Straße Richtung Keltergasse gesperrt. Die Hauptstraße ist von 24. bis 27. Juli 2018 für den gesamten Verkehr gesperrt. In dieser Zeit wird die NVH-Bushaltestelle „Bären“ in die Austraße verlegt.