07940 | 935 557
 0,00 (0 Gegenstände)

Keine Produkte im Warenkorb.

Heißer Wettkampf der Kinder- und Jugendfeuerwehren in Neuenstein

Die Kinder- und Jugendfeuerwehren des Hohenlohekreises stellten sich am 15. Juli 2018  in diversen Wettkämpfen den Herausforderungen, die dieser heiße Beruf mit sich bringt. Austragungsort: Kelter Eschelbach/Neuenstein.

Mit verbundenen Augen einen Löschschlauch zusammenbauen

Die Kinder und Jugendlichen mussten sich in unterschiedlichsten Disziplinen beweisen, etwa im Wasserbombenwerfen, im Wasserstrahlzielschießen, im Wasserschlauchwettrennen und im Löschschlauch zusammenbauen (mit verbundenen Augen!). Tobias Bechle, Kreisjugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Hohenlohekreis: „„Der Wettkampf steht ganz im Zeichen des olympischen Gedankens. Das Ziel ist, dass die Kinder heute einen tollen Tag haben und Spaß haben.“

Gar nicht so einfach: mit verbundenen Augen einen Wasserschlauch zusammenbauen. Foto: GSCHWÄTZ

Teamgeist, Zusammenhalt, technisches Verständnis, aber auch Geschicklichkeit und sich lokal auskennen werde von den Kindern und Jugendlichen gefordert – wichtige Eigenschaften für angehende Feuerwehrmänner und -frauen. Unter anderem schieben die Nachwuchsfeuerwehrler einen ihrer Kameraden möglichst unbeschadet durch den „heißen Draht“ oder puzzlen den Hohenlohekreis zusammen – was selbst für die darum stehenden Eltern schwierig sein dürfte.

Wettkampf der Kinder- und Jugendfeuerwehren des Hohenlohekreises am 15. Juli 2018 in Neuenstein. Foto: GSCHWÄTZ

Schwere Aufgabe: Wie sieht nochmal der Hohenlohekreis aus? Foto: GSCHWÄTZ

Teamwork war bei den Nachwuchsfeuerwehrlern gefragt.

Wettkampf der Kinder- und Jugendfeuerwehren des Hohenlohekreises am 15. Juli 2018 in Neuenstein. Foto: GSCHWÄTZ

„Generell haben wir viele junge Nachwuchskräfte am Start. Wir sind sehr zufrieden. Klar, es könnte immer mehr sein. Man will ja wachsen, auch für die Zukunft der Jugendfeuerwehren. Aber der Hohenlohekreis steht im Vergleich auch zu anderen Kreisen sehr gut da“, so Bechle.

Viel Nachwuchs im Hohenlohekreis, alles ehrenamtlich

„Wir haben im Hohenlohekreis keine Berufsfeuerwehr, das heißt, der Berufsstand Feuerwehr ist im Hohenlohekreis nicht möglich“, erklärt  Aber in der freiwilligen Feuerwehr gelten die gleichen Prinzipien.“

Ruhe bewahren und ohne wackeln durchschieben: der heiße Draht am lebendigen Leib

Ruhe bewahren und ohne wackeln durchschieben: der heiße Draht am lebendigen Leib

Die Feuerwehr, dein Freund und Helfer

Tatü, tata, die Feuerwehr ist da

Gemeinsam geht es leichter.

Zwei in einem: greifen mit den Füßen und eine erfrischende Kneippkur.

Wasser marsch!

Viele Gemeinden haben Kinderfeuerwehren, bei denen Kinder bereits ab sechs Jahren mitmachen können.

Gewinner der Wettbewerbe

Die Gewinner der einzelnen Wettbewerbe lauten wie folgt:

Kinderwettbewerb:

1. Bretzfeld 1

2. Kupferzell 2

3. Kupferzell 1

4. Waldenburg

5. Bretzfeld 2

6. Pfedelbach

 

 

Die besten sechs bei dem Jugendwettbewerb waren:

1. Öhringen 2

2. Schöntal 4

3. Kupferzell 1

4. Zweiflingen 1

5. Waldenburg

6. Schöntal 3

 

Alle Fotos: GSCHWÄTZ

Video: GSCHWÄTZ